• markus-scheid

Zollner Elektronik AG setzt auf Test IT All


Als EMS Dienstleiter ohne eigenes Produkt, der in vielen Branchen zu Hause ist, muss die Zollner

Elektronik AG seinen Kunden ein hohes Maß

Flexibilität aber auch ein hohe Rückverfolgbarkeit der Produkte anbieten können. Die Umrüstung von Bestandsanlagen, die Wiederinbetriebnahme vorübergehend stillgelegter Systeme, aber auch Test und Simulation für die Anbindung von Fertigungsmaschinen an übergeordnete Softwaresysteme sind daher immer wiederkehrende Aufgaben. Für Test und Simulation von Standard-Transportschnittstellen im SMT Bereich verwendet die Zollner Elektronik AG seit rund einem Jahr den „Test IT All“, der Firma Scheid-IT.

Gerade bei der Umrüstung von Bestandsanlagen mit z.B. SMEMA oder SIEMENS Schnittstellen konnte, mit den bisher bei Zollner verwendeten einfachen, selbstgefertigten Test-Boxen, meist nur die Eingangssignalseite der Anlagen zuverlässig geprüft werden. Die von der Anlage kommenden Signale mussten umständlich mittels Multimeter oder einer zweiten Anlage überprüft werden. Der „Test IT All“ ermöglicht es Zollner hier eine schnelle und zuverlässige Aussage über den Zustand und Funktion aller Schnittstellensignale nach einem Umbau.

Auch bei der Wiederinbetriebnahme von stillgelegten oder eingelagerten Maschinen hat sich der „Test IT All“ bewährt. Aufgrund der kompakten Bauweise kann schon am Lagerort oder außerhalb der Fertigungslinie geprüft werden, ob die Anlagen Verbindungen noch voll funktionsfähig sind oder einer Revision bedürfen.

Für Zollner und unsere Kunden spielt Traceability schon seit langem eine große und weiter zunehmend wichtige Rolle. Für die Software Anbindung an das Zollner eigene MES System mussten bisher, bei der Abnahme einzelner Fertigungszellen, teils aufwendige Testumgebungen geschaffen werden um auf der Anlage den späteren Linienbetrieb simulieren zu können. Gerade bei der Kombination von Leiterplattentransport bei zeitgleicher Übergabe eines Barcodes kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen bezüglich Timing und Datenformaten die teilweise erst bei Installation der Anlagen entdeckt werden konnten. Mit dem „Test IT All“ lässt sich mittels weniger Konfigurationsschritte die Anwesenheit einer vorgeschalteten Scanstation oder auch einer anderen Fertigungszelle simulieren. Die ebenfalls mögliche Anbindung eines USB Handscanners erleichtert die oft aufwendigen MES Schnittstellen Tests um ein Vielfaches.

Ein weiteres entscheidendes Argument für die Anschaffung der Box war auch die bereits im Tester erfolgte Implementierung des neuen Standards IPC-HERMES-9852. Die auf TCP/IP und XML basierende Architektur der Schnittstelle, sowie die doch recht umfangreichen Dateninhalte des Protokolls wie Unikats-Nummer, Leiterplatteneigenschaften, Barcode etc., schränkten die verfügbaren Testmethoden stark ein. Zum Anschaffungszeitpunkt bestand für Zollner nur die Möglichkeit Anlagen über einen separaten Computer mit Hermes-Treiber zu testen. Mit dem „Test IT All“ lassen sich umfangreich die Hermes-Funktionalitäten, bis hin zum Erzeugen bzw. Einschleusen von Boards in der Schnittstelle testen und ausführen.

Abschließend bleibt festzustellen, dass der Tester von Scheid-IT die Arbeit in vielen Bereichen stark vereinfacht hat. Es sind schnellere Schnittstellentests mit weniger Aufwand möglich und auch Mitarbeiter, die kein tieferes Wissen über den Aufbau der einzelnen Standard Schnittstellen haben, können Tests an Anlagen und Linien durchführen.

23 Ansichten

Mobil +49 177 4317043

www.scheid-it.com

Scheid IT

Markus Scheid

Lilienstraße 13

89150 Laichingen

© Copyright 2019 Scheid IT

© 2023 by Alison Knight. Proudly created with Wix.com